Herzlich Willkommen!

Bohland ist ein kleiner Weiler der Gemeinde Albbruck im Süden Baden-Württembergs. Hier ist unsere kleine Herde von ein- und mehrfarbigen Alpakas zuhause und nach diesem schönen Fleckchen Erde haben wir unseren Hof benannt. Unsere Tiere sind alle im ALPACA Association e.V. DNA registriert und mit einem Mikrochip geschützt.

Der Beginn unseres neuen Hobbys, Alpaka!

Da wir viel Weide um unser Haus haben, hielten wir bis vor ein paar Jahren einige Schafe. Eines Tages fand ich in einer Zeitschrift unter der Rubrik Tierverkauf eine Anzeige mit der Überschrift „sehr gute Landschaftspfleger, sehr robust und einfach zu halten“.

Ich sah mir das dazugehörige Bild an und war verwundert. Ein Kamel, ein Lama oder was? Irgendwie war ich von dem Anblick dieses Tieres gefangen. So ein Tier hatte ich noch nie gesehen. Als dann noch ein paar Tage später ein Bericht über außergewöhnliche Tiere in Baden-Württemberg in unserer Tageszeitung erschien, lies das Tier mir keine Ruhe mehr. Ich las den Bericht mit der Überschrift „Höckerloses Kamel im Königspudellook“ ein paar mal durch, und sah mir die dazugehörigen Bilder immer wieder an. Von da an sagte mir mein Inneres,  dieses Wesen mußt du in Natura sehn. Diese Tiere ließen mich nicht mehr los und ich konnte sogar meine Lebensgefährtin davon begeistern.

Also haben wir uns entschieden, mehr über diese Tiere zu erfahren. Man informierte sich über das Internet, Wo und Wer solche Tiere hält. Nun besuchten wir ein Jahr lang immer wieder verschiedene Züchter und Halter in Deutschland und in der Schweiz, an Wochenenden und teilweise im Urlaub. Informierten uns ausgiebig über Herkunft, Haltung, Fütterung , mit allem was dazugehört. Und bei jedem Züchter oder Halter, ob er 2 oder 100 Alpakas hielt, verliebten wir uns immer mehr in diese Tiere.  “ Diese Augen! „ Heute wissen wir warum es heißt, schau einem Alpaka niemals zulange in die Augen. Nun waren viel Erfahrungen und Meinungen gesammelt, und wußten jetzt einiges über diese wunderbaren Geschöpfe. Wir haben dann uns für diese Tiere entschieden, brachten Stallungen , Einzäunungen usw. auf Vordermann und haben unser neues Abenteuer in Angriff genommen. Nach nicht zu langer Überlegung legten wir uns zwei Stuten und kurze Zeit später noch eine Dritte zu. Somit hat für uns das schönste Hobby der Welt (Alpakas) begonnen.

Mittlerweile steht bei uns eine kleine überschaubare  Herde von Zucht und Hobbytieren mit verschiedenen Farbschlägen auf Hof und Gelände, und können uns ein Leben ohne sie nicht mehr vorstellen. Viel Spaß auf unserer Seite und bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie zum Beispiel an einem Produkt interessiert sind oder Fragen zu den Tieren haben. Wir geben unsere Erfahrungen und unser Wissen gerne an Interessierte weiter.

Wissenswertes 

Alpakas sind anerkannte „Landwirtschaftliche Nutztiere“. Sie faszinieren durch ihre Erscheinung und Gestik. Vor über 5000 Jahren wurden sie von den Völkern der Anden Regionen Lateinamerikas domestiziert. Man unterscheidet zwei Rassen von Alpakas, das Suri und das Huacaya. Alpakas sind Herdentiere und bringen im Jahr nur ein Junges zur Welt. Sie werden in der Regel, bei optimaler Haltung bis zu zwanzig Jahre alt. Ihre Wolle zählt zu den wertvollsten Tierfasern auf unserer Erde und wird in Südamerika als Vlies der Götter bezeichnet. Als edles ökologisches Naturprodukt und seinen extrem weichen Fasern haben ihre Wollprodukte einen einzigartigen Tragekomfort. Sie sind extrem pflegeleicht und für Allergiker bestens geeignet. Alpakas besitzen eine natürliche Temperaturregelung, im Sommer wie im Winter. Bei uns dienen diese wunderbaren Tiere nicht zur menschlichen Nahrung. Alpakas eignen sich neben der Zucht und Wollproduktion auch vorzüglich als Tiere, die im Therapie und im Freizeitbereich einsetzbar sind. Auch darum werden Alpakas immer beliebter.

Zucht von Huacaya Alpakas

am Hochrhein